Best Practice

duroZINQ®


Ycone - kulturelle Hochburg Lyons

Besonderes Gebäude bekommt Langzeitschutz ohne Wartungsaufwand

Projekt

Ateliers Jean Nouvel konstruierte für den Lyoner Stadtteil „La Confluence“ das 16-geschossiges Gebäude „Ycone“, deren besondere Fassade den Eindruck zweier Gebäude in einem vermittelt. Für Fassadenelemente (163 Tonnen) und Dachrinnen (10 Tonnen) wurde sich vor dem Hintergrund der vielen Vorteile einer Stückverzinkung wie dauerhafter Schutz vor Wind und Wetter, Langzeitschutz ohne Wartungsaufwand, hohe Abrieb- und Schlagfestigkeit, Wirtschaftlichkeit und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für eine Stückverzinkung teilweise kombiniert mit einer farblichen Aufwertung entschieden. 

Umsetzung

Die drei ZINQ-Standorte Lyon, Valence und Auvergne waren involviert; die Bauarbeiten für das 16-geschossige Gebäude kamen Anfang 2019 zum Abschluss.

Sie möchten mehr zum Thema duroZINQ® erfahren oder regelmäßig Neuigkeiten von ZINQ erhalten?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Newsletter abbonieren

Denis Berther, Betriebsleiter von Allouis Face Intec

Prägend für das Konzept von Jean Nouvel sind Transparenz- und Lichteffekte sowie die Einbindung der Natur, mit Birnbäumen und Eichen, die den grünen Gürtel der Anlage bilden. Und da ist es umso schöner, dass wir mit der Stückverzinkung auch einen Langzeitschutz ohne Wartungsaufwand, aber mit hoher Abrieb- und Schlagfestigkeit sowie Wirtschaftlichkeit und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten realisieren konnten.“ 

Auftraggeber:
Allouis Face Intec (Frankreich)
Fontbonne (Frankreich)


Verzinkung:

ZINQ Lyon 
ZINQ Valence
ZINQ Auvergne

 

Projektleitung:

Herr Pierre Brulfer, Werkleiter ZINQ Lyon 
Telefon: +33 472 451 790
E-Mail: pierre.brulfer@remove-this.zinq.com