27.09.2018

News

IHK Bestenehrung 2018

4 ZINQ-Talente unter den Spitzen-Azubis von Gelsenkirchener Unternehmen

Gelsenkirchen. 65 Auszubildende von Gelsenkirchener Unternehmen haben ihre Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen mit der Traumnote „sehr gut“ bestanden. Für diese Spitzenleistung wurden die jungen Fachkräfte Ende September von 200 Gästen im Hotel Maritim gefeiert. Unter die Ausgezeichneten gesellten sich auch 4 ZINQ Absolventen des Ausbildungsgangs zum Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik – Schwerpunkt Feuerverzinken.

Der nächste Jahrgang steht bereit

Wir gratulieren unseren Absolventen Matthäus Cholodowski, Florian Dietze, Martin Rose und Tobias Staubitz herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung. Zum wiederholten Male konnte sich der ZINQ-Nachwuchs nun in die Riege der Besten einreihen. Ein erstaunlich positives Ergebnis, welches beim Start des Ausbildungsberufes 2001 nicht abzuschätzen war. Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik – Schwerpunkt Feuerverzinken erfreut sich solch einer Beliebtheit, dass man schnell von der anfänglichen Intention alle drei Jahre eine Ausbildungsklasse zu stellen abwich. Vor allem auch dank der Einführung des durch Auszubildende gepflegten Blogs, stieg die Bekanntheit durch einen authentischen Einblick des Ausbildungsgangs. Die Bewerberzahlen kletterten stark an. Heute füllen die Auszubildenden jährlich eine gesamte Ausbildungsklasse. So sind am 01. September 2018 wieder 27 Auszubildende in den deutschen ZINQ-Werken eingestiegen. Die Übernahmequote nach der Ausbildung liegt bei über 80 %.

 

Erfolgsmodell duale Ausbildung

Insgesamt haben sich im Winter 2017/2018 und im Sommer 2018 genau 867 Auszubildende aus Gelsenkirchener Betrieben der IHK-Prüfung gestellt. Die 65 Einser-Absolventen haben dabei mindestens 92 von 100 möglichen Punkten erreicht. Der Anteil der Jahrgangsbesten liegt bei 7,5 Prozent.

„Die Entscheidung, den Berufsweg mit einer betrieblichen Ausbildung zu beginnen, ist richtig“, versichert der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses für Gelsenkirchen, IHK-Vizepräsident und geschäftsführende Gesellschafter von ZINQ Lars Baumgürtel, den Absolventen: „Die Praxisnähe ist der große Vorteil Ihrer Ausbildung. Sie haben nun eine ausgezeichnete Basis und hervorragende Karrierechancen.“ Die Industrie suche gut ausgebildete Fachkräfte, die ihre Maschinen und Anlagen bedienen können, der Handel wiederum Kaufleute, für die E-Commerce selbstverständlich ist. Baumgürtel empfiehlt den Absolventen, diese gute Basis durch Weiterbildung auszubauen: „Durch Wissen und Bildung entsteht Innovation und Innovationen benötigen wir, um uns in der Region weiterentwickeln zu können.“

Besonders dankt Baumgürtel den Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen und Familien für deren Unterstützung sowie ausdrücklich auch den Prüferinnen und Prüfern. Denn ihr ehrenamtliches Engagement trage maßgeblich zur hohen Qualität des dualen Ausbildungssystems bei, um das Deutschland international beneidet werde.

Unternehmen, die Ausbildungsstellen aufgrund von Bewerbermangel nicht besetzen können, rät der IHK-Vizepräsident zur frühzeitigen Kontaktaufnahme zu Schulen. Dazu legt er den Betrieben den IHK-Service „Passgenaue Besetzung“ und die IHK-Projekte „Partnerschaft Schule-Betrieb“ und „Ausbildungsbotschafter“ ans Herz. „Denn wer gute Bewerber für seine Ausbildungsstellen sucht, muss auf die Jugendlichen zugehen und ihnen buchstäblich die Türen öffnen“, ist er überzeugt. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Frank Baranowski, überreicht IHK-Vizepräsident Baumgürtel die Urkunden an die erfolgreichen Absolventen. Jeder Spitzen-Azubi erhält zudem einen Glasquader mit einer eingravierten „1“. Seit elf Jahren ehrt die IHK Nord Westfalen die besten Auszubildenden in den Kreisen und kreisfreien Städten.

 


IHK Bestenehrung 2018
Impressionen und Highlights

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.