Best Practice

ZINQ® Manufaktur

Schöne Aussichten mit ZINQ

duroZINQ®-Treppe und Aussichtsplattform erhält Trophäe

Projekt

Auf dem St. Pietersberg (Maastricht/NL) soll eine robuste und wartungsarme Treppe sowie eine Aussichtsplattform für die Besucher entstehen. Die Plattform soll sich auf zwei Stahlträger mit einer Breite von 0,5 Metern und einer Länge von 21,5 Metern stützen, wobei davon 2 Meter in der Betonverankerung verschwinden. Die Stahltreppe ist 40 Meter hoch und soll entlang des Felsen gebaut werden, um den Kalksteinbruch für die Erholungssuchenden besser zugänglich zu machen. Das zu verzinkende Volumen für den Kunden Visser Staal liegt bei 50 Tonnen.
 

Umsetzung

Diverse Bauteile wurden mit dem Hol- und Bringservice depotmobil zunächst zum Veredeln mit duroZINQ® nach Alsdorf gebracht. Besonders lange Stahlteile hat dann aufgrund der dortigen Kesselgröße der ZINQ-Standort Gelsenkirchen erhalten, solche mit sehr breiten Abmessungen wurden mit dem internen Werksaustausch nach Castrop-Rauxel befördert. Der ZINQ-Standort Antwerpen war ebenfalls an dem Projekt beteiligt, wurde allerdings direkt vom Kunden mit den entsprechenden Bauteilen beliefert. Die Verankerung der Treppe im weichen Mergel erforderte eine besondere Treppenkonstruktion - Zwischenebenen wurden eingebaut und zu deren Verankerung mussten Löcher in den Mergel gebohrt und die verzinkten Stahlträger eingelassen werden, die schließlich mit Gießmörtel befestigt wurden.

Insgesamt ein herausforderndes Projekt, das auch belohnt wurde: Am 10. Oktober erhielt die Treppe mit Aussichtsplattform die Benelux-Trophäe für das Feuerverzinken (BTTV) 2017 in der Kategorie „Öffentlicher Raum“.

Sie möchten mehr zum Thema duroZINQ erfahren oder regelmäßig Neuigkeiten von ZINQ erhalten?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Newsletter abbonieren

Natascha Jetten von Visser Staal:

„Robust und wartungsarm, so die Anforderungen an Treppe und Plateau. Logisch, dass wir deshalb nach der Konstruktion der Stahlbauteile wieder bei ZINQ veredeln ließen. Großer Pluspunkt: Neben dem Korrosionsschutz stimmt hier auch einfach die Optik und wir wussten, dass das für unseren Auftraggeber kein unwesentliches Kriterium war.“

© Bildquellen: Maité Thijssen

Auftraggeber:
Visser Staal


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.