Initiative Zink

Das Netzwerk der Zinkindustrie in Deutschland

Die Initiative Zink ist als Zusammenschluss eines Expertennetzes aus Herstellern von Zinklegierungen und Zinkverbindungen sowie verarbeitern von Zink und Zinkrecyclern unter dem Dach der WirtschaftsVereinigung Metalle, ist die Initiative Zink seit mehr als 15 Jahren der Ansprechpartner für Behörden, Anwender und Presse in allen Fragen.

Links: Susanne Parishanzadeh, Sekretariat Initiative Zink.
Rechts: Dr. Sabina Grund, Projektleiterin der Initiative Zink.

In enger Kooperation mit nationalen und internationalen Zinkverbänden, ist es die Aufgabe der Initiative, den Werkstoff Zink, seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften sowie seine Bedeutung für den Menschen durch ihre Öffentlichkeitsarbeit bekannter zu machen.

Zudem bietet die Initiative Zink den Unternehmen der Zinkindustrie eine Plattform für den Austausch zu aktuellen Themen.

Wie engagieren wir uns dort?

Seit April 2013 ist ZINQ Mitglied in der Initiative.
Wir sind Mitglied der Initiative Zink geworden, weil das gemeinsame Eintreten der beteiligten Unternehmen für den Werkstoff Zink die Vorteile der bewährten Verfahren bekannter macht und die Innovationspotenziale des Werkstoffs weiter voranbringen wird. Denn Innovation ist die Grundlage dafür, das Nachhaltigkeitspotenzial von Stückverzinkungsoberflächen bei Ressourceneffizienz und -effektivität durch zum Beispiel Cradle to Cradle® zu heben.

Zur Website der „Initiative Zink"